< zurŸck zur Hauptseite

An Jesus glauben

Was hei§t das?

 

zuletzt aktualisiert am: Sabbat.12.5.2018

 

Viele sagen, dass es schon reicht, wenn man nur sagt ãIch glaube an Jesus!Ò und schon ist man gerettet und alle SŸnden wŸrden Dir vergeben werden.

á   Doch stimmt das wirklich?

á   WŸrde dann soviel in der Bibel stehen, wenn es so einfach wŠre?

 

Was hei§t eigentlich "An Jesus glauben"?

"An Jesus glauben" ... das hei§t ...

á   dem Glauben zu schenken / zu vertrauen, was Gott Vater und Sohn uns in der Bibel sagen

á   und zwar im ãAlten TestamentÒ und im ãNeuen TestamentÒ.

á   So sind auch alle Gebote aus AT und NT Verhei§ungen Gottes, denen wir folglich vertrauen kšnnen, da sie in Liebe gegeben wurden und – in Liebe zu Gott befolgt –  bewirken, dass auch wir geheiligt werden.

 

1.     Petrusbrief 1,13-16:
Deshalb umgŸrtet die Lenden eurer Gesinnung, seid nŸchtern und hoffet všllig auf die Gnade, die euch gebracht wird bei der Offenbarung Jesu Christi;  als Kinder des Gehorsams bildet euch nicht nach den vorigen LŸsten in eurer Unwissenheit, sondern wie der, welcher euch berufen hat, heilig ist, seid auch ihr heilig in allem Wandel; denn es steht geschrieben: "Seid heilig, denn ich bin heilig" (siehe auch: 3.Mo11,44, 3.Mo19,2, 3.Mo20,7; Amo3,3).

Petrus spricht hier also von ãGehorsamÒ. Gehorsam gegenŸber was? Welche Unwissenheit sollen wir ablegen? Wie kšnnen wir ãheilig im WandelÒ sein?

Unglaube IST fehlendes Vertrauen zum Vater.

Das hebrŠische VerstŠndnis von Glaube (hebr. ãEmunahÒ) lautet:

(1)     WISSEN, wer Gott ist

(2)     Ihm VERTRAUEN

(3)     Ihm TREU sein!

Hier haben wir also einen wichtigen SchlŸssel, der uns zu Gott fŸhrt: Ihm treu zu sein.

Unglaube IST, seine SŸnden nicht zu kennen / nicht zur erkennen

Das hebrŠische Wort fŸr Bu§e hei§t "Teshuvah" und hei§t UMKEHR ...

UMKEHR wovon?  Von seinen SŸnden!

UMKEHR wohin?   Zu Gott dem Vater, dem Schšpfer aller Dinge!

Was ist SŸnde?

á   SŸnde ist das Produkt "mangelnden Vertrauens AN und ZUM Vater"!

á   SŸnde ist die †bertretung des Gesetzes Gott Vaters und des Sohnes: Die †bertretung eines ihrer Gebote im AT und NT.

1.Joh.3:4
Ein jeder, der SŸnde tut, Ÿbertritt das Gesetz, und die SŸnde ist die GesetzesŸbertretung.

Es muss also ein Gesetz Gottes geben, das wir nicht Ÿbertreten sollen.

1Jn 2:3-4
Und hieran wissen wir, dass wir ihn kennen, wenn wir seine Gebote halten. Wer da sagt: Ich kenne ihn, und hŠlt seine Gebote nicht, ist ein LŸgner, und in diesem ist die Wahrheit nicht.

Das bringt uns schon etwas weiter: Gehorsam gegenŸber seinen Geboten, Gottes Geboten. Dazu zŠhlen zuerst die zehn Gebote und des Weiteren etliche andere Gebote Gottes aus dem Alten und Neuen Testament.

Joh5:14
Danach findet Jesus ihn im Tempel, und er sprach zu ihm: Siehe, du bist gesund geworden; sŸndige nicht mehr, auf da§ dir nichts €rgeres widerfahre.

Joh8:11
Sie aber sprach: Niemand, Herr. Jesus aber sprach zu ihr: So verurteile auch ich dich nicht; gehe hin und sŸndige nicht mehr.]

Wir haben also den Auftrag von Jesus, nicht mehr zu sŸndigen, wŠhrend das SŸndigen die GesetzesŸbertretung ist. Somit ist unser Auftrag, Gottes Gesetz kennenzulernen und es nicht mehr zu Ÿbertreten.

Was ist das Ziel?

Wie wir oben in Joh.5:14 und Joh.8:11 sehen, ist das Ziel, nach der Umkehr / Bekehrung, nicht mehr zu sŸndigen!

Wenn Du doch noch strauchelst, so wirst Du Deine SŸnden erkennen und kannst bei Jesus Christus in Reue bekennen und um Vergebung bitten, so werden diese Dir vergeben. Das geschieht in seiner Gnade. Aber der gute Wille ist wichtig ... Die Anzahl Deiner SŸnden pro Tag / Woche / Monat / Jahr sollte also im Laufe der Zeit immer mehr abnehmen.

Unser Meister JehoSHUA (Jesus Christus von Nazareth) lehrte in der Essenz also nur:  VERTRAUT ABBA, und alles andere (Umkehr, Heiligung, usw.) baut DARAUF auf!

Es ist UNM…GLICH, unserem Vater im Himmel zu gefallen, ohne Ihm zu vertrauen und seinen Geboten zu folgen!

Ršm.2:13 
... zumal vor Gott nicht, die das Gesetz hšren, gerecht sind, sondern die das Gesetz tun, werden gerecht sein.

Offb.14:12
Hier ist das Ausharren der Heiligen, welche die Gebote Gottes halten und den Glauben Jesu.

Fazit

Nicht der, der Jesus Christus in den Mund nimmt, wird in das Himmelreich kommen, sondern nur diese, die den Willen des Vaters im Himmel durch Jesus Christus ausfŸhren!

Mat7:21-23
Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist. Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! Haben wir nicht durch deinen Namen geweissagt, und durch deinen Namen DŠmonen ausgetrieben, und durch deinen Namen viele Wunderwerke getan? Und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt; weichet von mir, ihr †beltŠter!

Mat25:11-13
SpŠter aber kommen auch die Ÿbrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, tue uns auf! Er aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch, ich kenne euch nicht. So wachet nun, denn ihr wisset weder den Tag noch die Stunde.

Luk6:46
Was hei§et ihr mich aber: Herr, Herr! -und tut nicht, was ich sage?

1Jn 5:2-3  Hieran wissen wir, dass wir die Kinder Gottes lieben, wenn wir Gott lieben und seine Gebote halten. Denn dies ist die Liebe Gottes, dass wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer.

 

Falls es Dich nun interessiert, was Gottes Gebote und Gesetze sind, lies hier weiter:

JHWHs Gesetz

 

Sei kein MitlŠufer, sondern ein Nachfolger Jesu!

Beschreibung: Beschreibung: Macintosh HD:Users:sonja:Jesus Christus:Homepage:Nachfolge.png

 

Gelobt sei Jesus Christus!

In Ewigkeit.

Amen!

 

Anmerkungen bitte senden an: Sonja B. Neidhardt