Ein Bild, das drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung


< zurück zur Hauptseite

 

Schweinefleisch zu essen …

Ist genauso wie essen aus der schmutzigen Mülldeponie

Von „amredeemed“, übersetzt von Sonja B. Neidhardt
erstellt am: Montag.12.01.2019 ... aktualisiert am: …

 

Gott rät uns in der Bibel, kein Schweinefleisch zu essen, weil Gott weiß, was für uns das Beste ist. Weil das Herz der Menschen aber verhärtet ist, die Wahrheit aus der Bibel anzunehmen, hat Gott den Wissenschaftlern gestattet, Kenntnis von dieser Wahrheit zu erhalten und nun davon zu berichten. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Schweinefleisch für unseren Körper sehr ungesund ist. Ein Schwein ist ein Aasfresser, also frisst es alle Dinge, die sich in seiner Nähe befinden. Denken Sie an jeden Keim, der in das Schweinefett eingebettet ist, das die meisten Menschen so sehr lieben.

3. Mose 11

Bitte lesen Sie in der Bibel, in 3. Mose 11, es wird Ihnen alles über Schweinefleisch erklären und zeigen, was Gott dazu sagt. Es geht um Ihre freie Wahl, obwohl Gott Ihnen hier aufzeigt, was gut für Sie ist und was nicht. Er gab Ihnen den freien Willen, dass Sie die Wahl haben. Gott drängt sich niemandem auf. Er zeigt uns aber stets den guten Weg.

Jesaja 66,15-17 Denn siehe, der HERR wird kommen mit Feuer und seine Wagen wie ein Wetter, daß er vergelte im Grimm seines Zorns und mit Schelten in Feuerflammen. Denn der HERR wird durchs Feuer richten und durch sein Schwert alles Fleisch; und der Getöteten des HERRN wird viel sein. Die sich heiligen und reinigen in den Gärten, einer hier, der andere da, und essen Schweinefleisch, Greuel und Mäuse, sollen weggerafft werden miteinander, spricht der HERR.

Das Schwein sei dir unrein!

Die Körpergewebe der Schweine wimmeln von Parasiten.

Von den Schweinen sagte Gott: „Das Schwein, ob es wohl die Klauen spaltet, so wiederkäut es doch nicht: es soll euch unrein sein. Ihr Fleisch sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr nicht anrühren.“ 5. Mose 14,8

Dieser Rat wurde gegeben, weil das Fleisch von Schweinen für die Ernährung von Menschen ungeeignet ist. Schweine sind Aasfresser, und dies ist der einzige Zweck, zu dem sie auf Erden dienen sollen. Unter keinen Umständen sollte ihr Fleisch von Menschen gefressen werden. Es ist unmöglich, dass das Fleisch eines Lebewesens gesund ist, wenn Schmutz sein natürliches Element ist und wenn es von jedem abscheulichen Ding ernährt wird. (CCh 229.8)

Schweinefleisch gehört zwar zu den häufigsten Nahrungsmitteln, es ist jedoch eines der schädlichsten. Gott hat den Hebräern nicht verboten, Schweinefleisch zu essen, nur um seine Autorität zu zeigen, sondern weil es kein richtiges Nahrungsmittel für den Menschen ist. Es überschwemmt den Körper mit Skrofulose (Haut-Tuberkulose), das vor allem in dem warmen Klima, in dem sich die Hebräer befanden Lepra und andere schreckliche Krankheiten bewirkt. Der Einfluss des Schweinefleischs auf das Körpersystem in diesem Klima ist weitaus schädlicher als in einem kälteren Klima ...

Das Schweinefleisch würde niemandem in seinem natürlichen Zustand schmecken. Der Appetit wird durch hohe Würze angenehm gemacht, was eine sehr schlechte Sache noch schlimmer macht. Unter allen Fleischsorten bewirkt Schweinefleisch den schlechtesten Zustand des Blutes. Wer bedenkenlos Schweinefleisch isst, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit erkranken. (CCh 230.1)

Insbesondere würden die feinen, sensiblen Nerven des Gehirns geschwächt und so verwirrt, dass heilige Wahrheiten nicht mehr erkannt werden können, sondern mit den niedrigen Dingen auf gleicher Ebene stehen. (CCh 230.2)

Schweinefleisch ist das am meisten gegessene Fleisch der Welt und macht rund 38 Prozent der weltweiten Fleischproduktion aus. Es ist besonders beliebt in Ost- und Südostasien, Europa, Afrika südlich der Sahara, Nordamerika, Südamerika und Ozeanien.

Wenn Sie mit der Bibel vertraut sind, erinnern Sie sich möglicherweise daran, dass Gott sein Volk darin ausdrücklich anwies, kein Schweinefleisch und keine Muscheln zu essen. Viele Menschen sind überrascht, dies zu erfahren, aber bereits im Alten Testament hat Gott uns gewarnt, dass das Schwein ein unreines Tier ist. Warum? Weil das Schwein ein Aasfresser ist und nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt ist. (Lesen Sie hierzu 3. Mose 11 in Ihrer Bibel.)

Der Verzehr von Schweinefleischprodukten, die mit arterienverstopfendem Cholesterin und gesättigtem Fett beladen sind, ist ein guter Weg, um Ihre Taille zu vergrößern und Ihre Chancen auf tödliche Krankheiten wie Herzkrankheiten, Diabetes, Arthritis, Gicht, Arteriosklerose, Osteoporose, Alzheimer, Asthma und Impotenz zu erhöhen.

Am besten vegetarisch

In 1. Mose 1,29 sagt uns Gott, dass die Beste Nahrung für uns vegetarische Ernährung ist:

„Gott sagte: "Zur Nahrung gebe ich euch alle samentragenden Pflanzen und alle samenhaltigen Früchte von Bäumen – überall auf der Erde.“

Forschungen haben gezeigt, dass Vegetarier zu 50% seltener an einer Herzkrankheit erkranken und sie erkranken zu 40% seltener an Krebs als Fleischesser. Außerdem sind Fleischesser neunmal häufiger fettleibig als reine Vegetarier.

Das Problem mit dem Verdauungssystem des Schweins

Es gibt Nachweise dafür, dass das Fleisch des Schweins stärker mit Toxinen gesättigt wird, als das vieler anderer Tiere. Dies hat erstens mit der Nahrung des Schweins (Allesfresser) und zweitens mit dem Verdauungssystem eines Schweins zu tun. Ein Schwein verdaut alles, was es verzehrt, in bis zu vier Stunden. Andererseits braucht eine Kuh gut 24 Stunden, um zu verdauen, was sie gegessen hat.

Während des relativ lang dauernden Verdauungsprozesses können sich reine Tiere (einschließlich Menschen) in gewissem Maße von Toxinen sowie anderen Bestandteilen der verzehrten Nahrung entledigen, die für die Gesundheit gefährlich sein könnten. Da das Verdauungssystem des Schweins ziemlich einfach arbeitet, verbleiben viele dieser Toxine in seinem Körper und diese werden in dem mehr als ausreichenden Fettgewebe eingelagert.

Ein weiteres Problem des Schweins ist, dass es nur sehr wenige funktionelle Schweißdrüsen hat und kaum schwitzen kann. Schweißdrüsen sind ein Mittel, durch das der Körper Giftstoffe ausscheidet. Dadurch verbleiben mehr Toxine im Körper des Schweins als in reinen Tieren. Wenn Sie Schweinefleisch konsumieren, erhalten Sie auch all diese vielen Giftstoffe, die durch das Schwein nicht ausgeschieden werden konnten. Niemand kann Toxine im Körper brauchen. In der Tat sollten wir alles tun, um die Toxinexposition zu minimieren. Ein entschiedener Weg, dies zu tun, besteht darin, das sorgfältig auszuwählen, was Sie essen. Für mich gehört dazu, Schweineprodukte jeglicher Art vollständig auszuschließen.

Trichinosegefahr

Wussten Sie, dass Schweine in ihrem Körper und Fleisch eine Vielzahl von Parasiten tragen? Einige dieser Parasiten sind selbst durch das Kochen schwer zu töten. Aus diesem Grund gibt es so viele Warnungen vor dem Verzehr von ungekochtem Schweinefleisch. Eine der größten Sorgen beim Essen von Schweinefleisch ist Trichinose oder Trichinellose. Dies ist eine Infektion, die Menschen bekommen, wenn sie ungekochtes Schweinefleisch essen, das die Larven des Trichinellawurms enthält. In einigen Ländern und Kulturen wird Schweinefleisch tatsächlich roh konsumiert.

Dieser Wurmparasit kommt sehr häufig in Schweinefleisch vor. Wenn der Wurm, der meistens in Zysten im Magen des Schweins lebt, sich durch die Magensäure des Schweins öffnet, werden seine Larven in den Körper des Schweins freigesetzt. Diese Würmer leben in den Muskeln des Schweins. Nächste Station? Der unbekannte menschliche Körper, der dieses infizierte Fleisch konsumiert.

Der Mensch ist nicht da, um seine Esslust zu befriedigen. Für die körperlichen Bedürfnisse muß wohl gesorgt werden; aber ist es des- wegen notwendig, dass der Mensch von der Genusssucht beherrscht wird? Werden solche, die danach streben, heilig und rein zu sein, damit sie mit heiligen Engeln späterhin verkehren können, noch darin beharren, das Leben der Geschöpfe Gottes zu nehmen und ihr Fleisch als Delikatesse zu genießen? Nach dem, was der Herr geoffenbart hat, wird eine Veränderung eintreten und das auserwählte Volk Gottes wird sich in allen Dingen der Mäßigkeit befleißigen.  (CTBH 48.2)

 

Referenzen:

Dies ist eine Übersetzung von folgender Seite (Übersetzung durch Sonja B. Neidhardt): Amredeemed.com

https://draxe.com/why-you-should-avoid-pork/

https://www.peta.org/living/food/top-10-reasons-eat-pigs/

CCh: Ellen G. White – Counsels For The Church, S. 229-230

CTBH: Ellen G. White – Christian Temperance And Bible Hygiene (Christliche Mäßigkeit), S. 47-48

 

Empfehlung:

Bewusst essen - Bewusst leben von Ellen G. White

http://www.kornelius-jc.net/egw/Bewusst%20essen%20Bewusst%20leben.pdf

 

Gelobt sei JeHoWáH, der Vater und der Sohn!

In Ewigkeit.

Amen!

 

< zurück zur Hauptseite