Zuletzt aktualisiert: Mi.14.03.2018

< Hauptseite

 

Ist es ok, Schweinefleisch zu essen?

Worum geht es?

Gott hat in der Bibel vom Schweinefleischgenuss für seine Nachfolger abgeraten (3.Mose 11,7-8; 5.Mose 14,8). Aus guten Gründen:

 

10 Gründe, warum ein Leben ohne Schweinefleisch gesünder ist

Ich nenne Dir im Folgenden 10 Gründe, warum es für jeden Menschen gesünder wäre, kein Schweinefleisch zu essen ...

 

1: Schweine schwitzen nicht:

Durch das Schwitzen bei Tier und Mensch werden Giftstoffe aus dem Körper ausgeschieden. Das Schwein schwitzt aber nicht. Deshalb bleiben alle Giftstoffe im Schwein und landen fast immer im Fleisch und durch das Verspeisen dieses Fleisches in unserem Körper.

 

2: Schweine übertragen Krankheiten auf Menschen:

Durch Schweinefleisch werden Krankheiten leichter übertragen, als durch Rind oder Geflügel. Deshalb ist es ratsam, kein Schweinefleisch zu essen.

 

3: Würmer im Schwein:

Im Körper von Schweinen tummeln sich Würmer lieber als in anderen Tieren. Wenn man das Schwein zu Fleisch verarbeitet bleiben auch einige Würmer erhalten. Durch das Verspeisen des Schweinefleischs gelangen die Würmer in unseren Körper und stiften dort ihr Unheil an.

 

4: Schweine essen alles:

Schweine essen alles: Tote Tiere, Urin, Exkremente und vieles mehr. Dadurch ergibt sich beim Schweinefleischkonsum ein erhöhtes Krankheitsrisiko durch die damit eingenommenen Gifte.

 

5: Kurze Verdauungszeit:

Schweine brauche nur 4 Stunden, um ihre oft minderwertige Nahrung (siehe oben) zu verdauen. Rinder, Geflügel oder Lämmer hingegen brauchen deutlich länger, um ihre rein pflanzliche, gesunde Nahrung zu verdauen. Durch die kurze Verdauungszeit kann das Schwein nicht alle Giftstoffe ausscheiden. Diese Giftstoffe landen dann im Fleisch.

 

6: Gifte sind durch Temperatur nicht zerstörbar:

Egal bei welcher Kochtemperatur man Schweinefleisch kocht: Bei keiner Temperatur können alle Giftstoffe im Fleisch abgetötet werden.

 

7: Der Cholesterinspiegel steigt:

Schweinefleischgenuss treibt den Cholesterinspiegel in die Höhe. Wer einen zu hohen Cholesterinspiegel hat, erhöht das Risiko, an Herz-Kreislaufkrankheiten zu erkranken.

 

8: Schweinefleisch enthält zelluläres Fett:

Schweinefleisch beinhaltet mehr Fett als Rindfleisch, z.B. enthält ein T-Bone Steak vom Rind 8,5g Fett. Ein durchschnittliches Schweinekotelett enthält 18g Fett. Überdies enthält Schweinefleisch nicht nur Fett, das man wegschneiden kann, wie z.B. beim Rind, sondern auch zelluläres Fett, das nicht vor dem Kochen entfernt werden kann.

 

9: Widerlicher Geruch:

Hast Du schonmal den widerlichen Geruch vernommen, den Schweinefleisch von sich gibt, während es noch erhitzt wird, also bevor es knusprig gebraten ist? Das könnte daran liegen, dass Gott uns damit fragen will: Warum isst du, von was ich Dir abgeraten habe?

 

10: Gott hat Schweine als „Staubsauger“ erschaffen:

Gott hat Schweine dazu erschaffen, dass sie den Schmutz, der auf der Erde liegt, aufnehmen und essen, damit dieser Schmutz nicht durch irgendeinen anderen Weg in unseren Körper gelangt und wir dadurch krank werden. Gott hat das Schwein also nicht dazu erschaffen, dass wir es essen und dadurch krank werden.

 

Nimm Gottes Ratschluss an

Unser Herr und Gott hat bestens für uns gesorgt, denn er liebt uns. Deshalb nimm seinen Ratschluss an, der in der Bibel steht und lies bitte aufmerksam  3.Mose 11,7-8   und   5.Mose 14,8  und  Jesaja 66,17. Lies nach Möglichkeit die ganzen Kapitel ...

 

Hier noch ein Video zur weiteren Erläuterung, Dauer ca. 17 Minuten:

 

In Jesu Namen. Amen!

 

Anmerkungen hierzu bitte an: Sonja B. Neidhardt