Zuletzt aktualisiert: Do.10.5.2018

< Hauptseite

Im Namen des Herrn ...

Was heißt das?

Hast Du Dich auch schon einmal gefragt, was es heißt, etwas „im Namen des Herrn ... “ zu machen?

Hier erst ein paar typische Bibelzitate, wo diese Redewendung zur Anwendung kommt:

Kolosserbrief 3,17:
Und alles, was immer ihr tut, im Wort oder im Werk, alles tut im Namen des Herrn Jesus, danksagend Gott, dem Vater, durch ihn.

 

Matthäus Evangelium 28,19
Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, ...

 

Schauen wir einmal in unsere heutige Welt, wo es auch diese Redewendung gibt:

„Im Namen des Volkes erlässt die Landesregierung ...“

So wird sehr schnell klar, dass diese Redewendung soviel bedeuten kann wie „Im Auftrag des / von ...“.

Es kann aber auch soviel bedeuten wie „ ... an Stelle / unter dem Deckmantel von ...“.

 

Überprüfen wir gleich einmal, wie es klingt, wenn wir die Bibelstellen nun mit diesen Worten füllen:

Kolosserbrief 3,17:
Und alles, was immer ihr tut, im Wort oder im Werk, alles tut im Namen (= im Auftrag) des Herrn Jesus, danksagend Gott, dem Vater, durch ihn.

 

Matthäus Evangelium 28,19
Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen (= im Auftrag) des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, ...

 

Lukas Evangelium 13,35:
Sehet, euer Haus soll euch wüst gelassen werden. Denn ich sage euch: Ihr werdet mich nicht sehen, bis daß es komme, daß ihr sagen werdet: Gelobt ist, der da kommt im Namen (= im Auftrag) des HERRN!

 

Micha 4,5:
Denn ein jegliches Volk wandelt im Namen seines Gottes; aber wir wandeln im Namen (= im Auftrag) des HERRN, unsers Gottes, immer und ewiglich.

 

Hesekiel 13,3:
Du sollst nicht leben, denn du redest Falsches im Namen (= unter dem Deckmantel) des HERRN;

 

„Im Namen des Herrn“ heißt also nicht nur, dass der Name ganz einfach genannt wird, sondern dass die Art der Ausführung einer Handlung durch Gottes Weisungen und Gebote aus der Bibel charakterisiert sind.

 

Hallelu’JaH!

Gelobt sei unser Herr und Meister J’SHUA (Jesus Christus) und unser Vater im Himmel JeHoVaH (JHVH, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs)!

Amen!

 

Anmerkungen hierzu bitte an: Sonja B. Neidhardt